Leider unterstützt der Homewizard „Out of the Box“ keine Sprachsteuerung. Auch der Support von Homewizard vertröstet immer wieder mit „wir arbeiten dran“. Also habe ich mal eben geschaut was man alles mit Homewizard verbinden kann. Schnell bin ich auf die HA-Bridge gestoßen. Mit der HA Bridge können verschiedene Bridges emuliert werden. Zuerst versuchte ich für Siri eine benötigte „Homebridge“ zum Laufen zu bekommen, allerdigs war es mir dann zu umständlich ein iOS Gerät in der Nähe zu haben was auf „Hey Siri“ reagiert. Liegt das iPhone mal 5 Meter weg und ist in der Hülle, wirds schon wieder schnell blöd: ich laufe doch irgendwo hin und drücke evtl. noch nen Homebutton.
Ergo: Ich nutze doch Amazon Alexa! Die hört mich auch noch durch die geschlossene Tür 🙂
Des einen Feature ist des anderen Verteufelung: Hört Alexa alles was ich sage? Ganz klar JA! Aber sendet Alexa auch alles ins Netz an Amazon? Ganz klar NEIN – Stand Dezember 2017. Warum schreibe ich das hier: Alexa reagiert auf das Aktivierungswort. Sie „hört“ also die ganze Zeit zu. Interpretiert wird das ganze aber „lokal“ im Echo. Erst wenn das Aktivierungswort erkannt wird, sendet Alexa das erkannte an Amazon-Server, die das ganze „übersetzen“. Über eine Traffic-Analyse konnte ich das soweit bestätigen: der Traffic kommt erst beim Aktivierungswort zustande… Ob das immer so bleibt müsste man theoretisch nach jeder Firmwareänderung testen. Die bekommt man allerdings nicht immer mit.

Aber jetzt ist sie schon mal da und die HA-Bridge schließt den Kreis zwischen dem Homewizard und der Sprachsteuerung.
Der Homewizard kann über einfache Web-Aufrufe gesteuert werden. Hilfreich hierzu ist die folgende Seite:
http://wiki.td-er.nl/index.php?title=Homewizard

In der HA-Bridge können einfache http-Schalter erstellt werden. Hinter diese Schalter müssen nun die passenden Befehle von eurem Homewizard hinterlegt werden. Diese emulierten Schalter, können dann von Alexa per Sprache ausgeführt werden. Sie müssen zuvor in der Alexa-App gesucht werden.

Ich habe dazu die HA-Bridge auf einem Raspberry Pi 3 installiert. Anleitungen zum Raspberry gibt es tausende – einfach googeln – das spare ich mir hier. Die HA-Bridge gibts auf Github zum download. Orientiert habe ich mich über folgende Anleitung: http://blog.sven-krampe.de/2016/12/homewizard-ueber-amazon-echoalexa-steuern/

Mit der HA Bridge könen also mehrere Systeme bedient werden: neben Alexa und Siri kommen auch noch google sowie Philips Hue und IFTTT mit ihr klar.
Die HA-Bridge ist ne coole Sache – sie läuft sehr stabil und ich kann nun über Alexa-Befehle Schalter, Steckdosen, Lampen und Rolladen sowie Szenen aufrufen und steuern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.