Heute sind die Donuts endlich angekommen. Entgegen meines Post vorher werde ich nun aufgrund der Geschehnisse doch einen Bericht veröffentlichen…

Die Bestellung
Ging ohne Probleme über den Web-Shop, bezahlt wurde per Paypal – kein Problem. Das einzige was nicht so richtig funktionieren will ist der Button „Mega Boxen – Spar Dir was zusammen“. Hier soll es möglich sein sich sogenannte „Mega-Boxen“ selbst zu befüllen um eine kleine Rabattierung zu erhalten. Das funktioniert leider nicht (da die Webseite eine Fehlermeldung auswirft) und man kommt so nicht in den Genuss der angegebenen Rabattierung bzw. Mega-Boxen…

Die Lieferung
Wird angegeben mit 1-2 Tagen nach Geldeingang.
Der Versand hat letztendlich von Bestellung bis Lieferung 9 Tage benötigt. Von den angepriesenen 1-2 Tagen ab Bezahlung war nichts zu spüren (und ich hatte mit Paypal bezahlt – der Geldeingang beim Empfänger ist i. d. R. unmittelbar nach Bezahlung).

Die Erreichbarkeit
Also ran ans Telefon und die angegeben Rufnummer gewählt, da der Kundenservice ja von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu erreichen ist. Denkste! 2 Tage lang im 30 Minuten-Rhythmus die Finger heiß gewählt, aber niemand zu erreichen…
Ist die Wirtschaftskrise auch in der Donut-Industrie angekommen? Och nö – Geld für Donuts hat man doch immer!?
„Egal“ denk ich noch und schreib mal eben schnell ne E-Mail… ja und das wars dann erstmal für 2 Tage. Also die nächste direkt hinterher (weil mir ja auch noch eingefallen ist, dass Silke die Erdnuss-Allergie hat). Da auf der Homepage wegen Inhaltsstoffe nichts zu finden war, hab ich das auch gleich reingeschrieben und mit angefragt.

Der Rückruf
Nochmal nen Tag später bekam ich dann einen netten Anruf von einer Dame des Hauses, die sich freundlich entschuldigte und mir mitteilte, dass die Firma gerade im Umzug ist. „OK“ denk ich mir, das kommt vor. Die nette Dame sicherte mir den Versand für einen Tag später zu.

Die Email
Prompt bekomme ich eine E-Mail, dass in den Inhaltsstoffen keine Erdnüsse enthalten sind, man allerdings nochmal den Hersteller direkt kontaktiere um sicher zu gehen.
In der Fußzeile lese ich auf einmal was mit …DEMO… und dummy-Email Adresse?!?
Mh… ein Beispiel-Shop also?

Die Webseite
Ich habe dann mal etwas genauer hingesehen und mal so richtig auf die Seite „gesurft“ und festgestellt, dass einige Links nicht funktionieren (wahrscheinlich eine angedachte Funktion, die noch nicht implementiert ist), der B2B-Bereich sehr mager ist und zu guter letzt das Impressum nicht mit dem Seitenbetreiber (Geschäftsführer bzw. Firmeninhaber) übereinstimmt (siehe hierzu http://pressemitteilung.ws/node/172296).

Die Recherche
Eine Kurzrecherche im Web ergab zwar ein paar Treffer die positives berichten, aber auch eine negative Erfahrung. Was mich dann verwunderte war eine Anmerkung „Lieferverzögerung durch Umzug“ (vom Juli 2009). Siehe hierzu auch: http://www.dooyoo.de/online-shops/donuts-world-de/#revs
Jetzt wurde ich stutzig… Ein erneuter Umzug oder immer noch der Gleiche? Da man mal nicht „eben schnell“ eine ganze Produktion umzieht, gehe ich von einem reinen Versandhandel aus, der nicht selbst produziert, sondern zuliefern lässt.
Aber warten wir mal ab…

Das Drama
Ein Anruf folgte, dass man sicher sei, dass keine Erdnüsse in den Donuts sind und auch bei der Herstellung erdnussfrei gearbeitet wird (Thema Frittier-Öl – hier wird gerne Erdnuss-Öl verwendet). Ausgenommen seien natürlich Donuts mit Erdnuss oben drauf…
„Alles bestens“, denk ich und warte ab.
Und einen Tag später die E-Mail des Grauens: „…Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Versand durch einen Fehler unsererseits an eine falsche Adresse ging und zurückkam…“ OH NEIN! Ich hatte nun schon 14 Tage keine Donuts mehr! Die wollen mich foltern!

Also jetzt habe ich eins und eins zusammengezählt und mir meinen Teil gedacht. Die Vermutung liegt nahe, dass ein Demo- oder Beispiel-Shop aufgrund von vorliegenden Bestellungen nun „Live“ geschaltet wurde und man nun mit einem Partner ein Geschäft betreibt… Wäre nicht das erste Mal, dass so etwas bei Webshop-Entwickler passiert.
Da mein Geld ja nun schon einige Tage weg war, ich telefonisch noch immer niemand erreichte habe ich eine etwas stärker-formulierte E-Mail losgesendet. Prompt bekam ich ein paar Stunden später einen Rückruf – wieder von der netten Dame des Hauses – die sich erneut entschuldigte und mir den Versand an die richtige Adresse für einen Tag später versprach und mir mehr oder weniger bestätigte, dass meine Vermutung richtig ist. Als Entschädigung für die lange Wartezeit würde man mir per E-Mail einen Einkaufsgutschein von 5,00€ zukommen lassen.

Das Päckchen
Die Donuts waren in einem weißen Karton – alle unversehrt – der wiederum in einem Umkarton verpackt war. Inhaltsstoffe waren weder als Beilage dabei, noch auf dem weißen Karton oder dem Umkarton aufgedruckt. Sie fehlten komplett (ich weiß nicht, ob das beim Versandhandel auch Pflichtangaben auf der Verpackung sind!?). Auf der Webseite ist nur zu lesen „Ohne Konservierungsstoffe“.
Eine Rechnung lag dem Päckchen nicht bei (auch keine per E-Mail bekommen). Und von meinem versprochenem Einkaufsgutschein war auch nichts zu sehen…

Die Donuts
Das Objekt der Begierde war nicht gleichmäßig Rund – eher leicht „oval“. Da es bei allen so war schließe ich einen Versandschaden aus. An der breitesten Stelle kam ich mit viel „augenzudrücken“ auf 9cm.
Am Geschmack kann man allerdings nicht meckern; der Bezug ist reichlich und der Teig locker – wen ich es in Noten ausdrücken müsste: gut bis befriedigend.

Das Fazit
Sicher mag es bei einem Umzug immer etwas „drunter und drüber“ gehen, allerdings wäre ein kleiner Hinweis auf der Webseite oder bei Bestellbestätigung schön gewesen… Trotz dessen sollte eine Erreichbarkeit (egal ob per Telefon oder E-Mail) immer gegeben sein. Falls ihr bestellen wollt, empfehle ich euch den Umzug abzuwarten, der laut telefonischer Auskunft in ein paar Tagen vorbei sein soll.
Egal in welchem Bereich ein Versandhandel tätig ist, auf jeden Fall gehört eine ordentliche Rechnung dazu. Inhaltsangaben wären, wenn nicht auf der Verpackung, wenigstens auf der Webseite wünschenswert.

Positiv auf jeden Fall die Auswahl an Donuts (ca. 70 St. mit verschiedenen Glasuren). Es gibt noch Muffins und Brownies die ich aber nicht getestet habe.
Negativ muss ich die Größe und somit das Preis/Leistungsverhältnis bewerten. 9cm für Preise zwischen 1 und 2 Euro sind teuer. Dazu kommt noch, dass die Donuts nicht richtig rund sind und die Breite an der dicksten Stelle gemessen wurde.

Momentan sehe ich Donuts-World nicht als echte Alternative zum Bäker um die Ecke an. Auch wenn dort die Auswahl begrenzt ist, können die Donuts geschmacklich und preislich auf jeden Fall mithalten!

Zum Vergrößern bitte aufs Bild klicken!
donut

[UPDATE 22.01.10]
Heute kam per E-Mail ein Gutschein über 5€. Nun ja…
[/UPDATE 22.01.10]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.