Der Bollerwagen von den Kids sah sehr schlecht aus. Der rote Pulverlack war stark verwittert und an manchen Stellen stark verblasst, zudem ist an manchen Stellen der Rost durchgekommen und eine Halterung war gerissen.
Da die Räder immer dann platt waren wenn man ihn gebraucht hätte, habe ich schon vor 3 jahren die Reifen gegen Vollgummireifen ausgetauscht. Das war eine sehr gute Entscheidung: stehts war er einsatzbereit und einen größeren „Rollwiederstand“ konnte ich auch nicht wirklich feststellen…

Also zurück zur Ausgangslage. Dank Opas Schweißgerät (Modell „Nachkriegszeit“) konnte ich den Halter mehr oder weniger funktionell wieder befestigen. Über die Optik der Schweißnaht kann man sich streiten 😉
Alle Anbauten, Holz und Verschraubungen entfernt, Lack an der zu schweißenden Stelle entfernt und den restlichen Lack mit grobem Schleifpapier angeraut. Danach gesäubert und Schleifstaub entfernt und mit „Hammerit“-Lack bepinselt. Hammerit blau. Die Farbe passt wiedrum zu den Felgen der Vollgummireifen.

Beim Holz habe ich erst noch überlegt, ob ich Holz-Lasur auftragen soll. Allerdings hatte ich auch noch ein Holz-Öl mit gelblicher Pigmentierung (gelbliche Farbe). Die Lasur hätte ich erst noch kaufen müssen, also habe ich mich dann fürs Öl entschieden. Aufgetragen, alles trocknen lassen und wieder zusammengebaut. Mit dem gelblichen Holzöl passen die Holzteile wiederum zu den gelben Vollgummireifen. Alles in allem „stimmig“ wie ich finde.

Den Griff werde ich noch mit einem Fahrradlenker-Wickelband bestücken – das ist allerdings noch nicht da. Aber hier das Ergebnis:
bollerwagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.