Heute nehmen wir Abschied von unserem geliebten Freund „Baum“. Er hat lange gekämpft, doch zum Schluß war das Leben härter als er.
In tiefer Trauer…

bonsai

Beileidsbekundungen bitte in den Kommentarbereich dieses Beitrags.

8 thoughts on “Nackt ist er von uns gegangen…

  1. @Dirk:
    „Bonsai, skannananesich; Familie der Skannanabuschbaumholzgewächse, eng verwandt mit der skannananesischen Regenbogenkautschukpalme. Sieht dem allgemein bekannten Bambus, insbesondere dem fernöstlichen Bambus sehr ähnlich, unterscheidet sich allerding weder in Form, Farbe, Geschmack noch in Melodie. Wir häufig mit Bambus verwechselt, allerdings ist der Verwechselnde dann selbst schuld.“

    Ergo:
    Der kommt mit Sicherheit in den Bambushimmel, is schließlich auch einer.

    Und am Rande: Mein herzliches Beileid zu diesem SCHERZlichen (so hast du das in der Email auch geschrieben) Verlust.

    Uwe

  2. Ach Du scheisse…
    Wie sieht der denn aus?!?!!?

    Ich bin in tiefer Trauer und werde bei der nächsten Metflaschenöffnung einen Teil für den Baum an die Götter opfern.

    Auch wenn ich Skannanananana (oder wie man das schreibt) so manche Wikis ja heimlich zum Christentum uberlaufen…
    Vielleicht hängts ja auch daran?!?
    Ich überleg mal kurz… Was machen Christen mit Bäumen?!? Entweder sie machen daraus Kreuze oder die brennen einfach… So wie der komische Busch auf dem Berg.

    Wechsel mal schnell Deinen Glauben und vielleicht klappts dann mit dem Nächsten…

    und an Uwe:
    Bonsai ist kein Bambus! Und damit basta.
    Und wenn Du doch darauf bestehst machen wir das draußen klar…
    Und zwar beim nackte im Schnee Holz-Hack-Wettbewerb!!!

    mfg ob

  3. Mein tiefes und aufrichtiges Beileid möchte ich auch hiermit zum Ausdruck bringen!

    Um allerdings der Esthetischen-Katastrophe eines nackte im Schnee Holz-Hack-Wettbewerbes vorzubeugen, würde ich gerne die UN zum schlichten hinzuziehen.
    Ich denke es ist in Niemandes Interesse wenn dieser Bambus/Bonsai Streit weiter ausartet!
    Kaum auszudenken wenn die Amis davon Wind bekommen, dann landen hier vielleicht noch UNSCHULDIGE Gewächse ohne eigenes zutun auf der Achse des Bösen.

    In diesem Sinne würde ich sagen nennen wir das Gewächs einfach Bamsai und gut ist.

    MfG
    Marcus

    P.S.: Im Text sind 3846548 Rechtschreibfehler versteckt, wer sie findet bekommt…… eins auf die FRESSE!

  4. Um nicht in Konflikt mit der UN zu geraten, würde ich doch mal sagen, dass Bamsai (welche die korrekte Bezeichnung in Scannanana ist) eine richtig gute Lösung ist.
    So möge er denn nun in Frieden ruhen.

    btw:
    Der Bamsai wird in der KW50 nochmal in der Casa di Böll aufgebettet werden – wer mag kann dort Abschied nehmen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.